Kameradschaftsturnier am 09.12.2017

Kiehle / Leifert glückliche Gewinner beim 23. Kameradschaftsturnier

 

Mit dem 23. Kameradschaftsturnier ging für die Tischtennis-Aktiven aus Haltern des sportliche Jahr 2017 zu Ende. Dem Ruf des inzwischen verstorbenen Initiators Franz Pieper folgten am Samstagnachmittag 28 Aktive aus den verschiedenen Stadtteilen Halterns sowie in alter Verbundenheit einige Sportler des Betriebssportvereins Langnese-Iglo aus Reken. Mit etwas Losglück konnten die Teilnehmer auf einen erfolgversprechenden Doppelpartner hoffen. Die überglücklichen Gewinner waren am Ende Björn Leifert und Henning Kiehle vom TuS Haltern.

Trotz der adventlichen Stimmung ließen alle Akteure ihren sportlichen Ehrgeiz keineswegs außen vor. Schon in den Vorrundenspielen ging es schweißtreibend zur Sache. Häufig wurde über die volle Distanz von fünf Sätzen gespielt. Über die Zwischenrunde stießen schließlich Felix Lompa mit Hendrik Herfurth und Leifert mit Kiehle ins Endspiel vor. So nah vorm Ziel waren beide Doppel zur Freude der Zuschauer aufs Äußerste bemüht, nun auch den begehrten Pokal zu gewinnen. Im fünften Satz beim Stande von 11:8 hatten es etwas überraschend Leifert/Kiehle geschafft, denn Björns bedingungsloser Matchball bedeutete den Pokalgewinn.

Bei der anschließenden Siegerehrung zeigten sich die Organisatoren Hendrik Herfurth und Detlef Wilmering angenehm überrascht, mit welchem Ehrgeiz alle zu Werke gegangen waren. Als Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung des TuS Haltern stellte Hendrik Herfurth die Erfolge der Mannschaften zum Abschluss der Hinserie noch einmal heraus. Mit immerhin drei Herbstmeistern geht der TuS in die kurze Winterpause. In gemütlicher Runde klang das Kameradschaftsturnier aus. Es blieb kein Zweifel daran, dass im kommenden Jahr auch die 24. Auflage folgen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.