Tischtennis-Krimi endet für TuS Haltern I mit Happy-End

Dramatik pur boten die Tischtennis-Spieler des TuS Haltern I in ihrem ersten Heimspiel, bei dem es erst nach vier Stunden ein Happy-End gab. Leichter hatten es dagegen die II. und III. Mannschaft, die zu klaren Erfolgen kamen.Auch die IV. und VI Mannschaft punkteten. Nur das Jugend-Team und Haltern V gingen leer aus. Bereits bei den Auftakt-Doppeln wurde den Spielern des TuS I klar, dass DJK Gladbeck-Süd ein unbequemer Gegner sein würde. Während das Duo Hackbarth/Lompa noch als Sieger von der Platte ging, büßten T. Wilmering/Leifert und D. Wilmering/Walter die ersten Punkte ein. Im Einzel lieferte Martin Hackbarth ein begeisterndes Spiel. Mit raffinierten Aufschlägen und blitzartigen Topspins nahm er dem gegnerischen Spitzenspieler die Punkte ab. Nicht zum Zuge kam Matthias Walter. Durch Tobias Wilmering glich der TuS wieder aus. Die Gäste gingen nach der 10:12 Niederlage im fünften Satz von Björn Leifert wieder in Führung. Es folgte eine besonders starke Phase des TuS. Felix Lompa, Detlef Wilmeringsowie erneut Hackbarth, Walter und Tobias Wilmering ließen ihre Mannschaft mit 8:4 Punkten davonziehen. Doch Gladbeck kam noch einmal bis auf 8:7 heran. Im Abschlussdoppel deutete alles auf eine Punkteteilung hin. Zwei Sätze waren schon verloren, als der Gegner im dritten Satz bereits mit 8:10 führte. Hackbarth/Lompa wendeten das Blatt und gewannen mit 12:10. In den beiden folgenden Sätzen spielten sie sich zur Freude der Zuschauer förmlich in einen Rausch. Mit 11:9 im fünften Satz hatte der TuS das Spiel mit 9:7 Punkten gewonnen. Weniger dramatisch ging es im Spiel der II. Mannschaft gegen TSC Dorsten II zu. Zwar wurden die drei Auftakt-Doppel sowie das erste Einzel erst im jeweils fünften Satz entschieden, doch dreimal blieb der TuS Sieger. Im Einzel lief es dann rund. Nur Robert Kleppel haderte mit seinem Einzelspiel. Alexander Herold und Otto Schöla sorgten aber letztlich mit ihren beiden Einzelsiegen dafür, dass die „Zweite“ deutlich mit 9:2 Punkten gewann. Die III. Mannschaft fuhr gleich in ihrem ersten Kreisliga-Spiel einen überzeugenden 9:2 Erfolg ein. Lediglich zwei Einzelspiele gingen verloren. Vor allem die beiden jugendlichen Spitzenspieler des TuS, Jan Philipp Lehmann und Laurenz Beckmann, waren in besonderem Maße am Erfolg beteiligt. Sie holten zusammen im Einzel und Doppel fünf Punkte. Weitere drei Punkte gingen auf das Konto von Wallrad/Feldmann. Hehmann/Osmani gewannen einen Punkt im Doppel. Die IV. Mannschaft zeigte sich beim TTV GW Schultendorf VII von ihrer besten Seite und fegte den Gastgeber mit 9:0 Punkten von der Platte. In dieser Höhe war der Sieg nicht erwartet worden. Die V. Mannschaft verlor gegen den um den Wiederaufstieg kämpfenden Gast von VFB Kirchhellen IV mit 2:9 Punkten. Mehr als die Anschlusspunkte durch Lothar Haunert und Alexander Torubarow waren nicht drin. Einen klaren 7:3-Sieg brachte die sechste Mannschaft aus Erle mit. Haunert/David steuerten zusammen fünf Punkte bei. Beim ersten Auftritt der Jugend-Mannschaft in der NRW-Liga gegen TuS Holzen-Sommerberg blieb es am Ende beim Ehrenpunkt durch das Doppel Lehmann/Arndt. Mit 1:8 Punkten fiel die Niederlage aber etwas zu hoch aus.

 

Autor: Bernd Valtwies

 

 

Stadtmeisterschaften 2019

Thomas Jüdt , Felix Lompa, Martin Hackbarth, Robert Kleppel und       Manfred Schlimmbach bei der Siegerehrung 

Die Tischtennis Stadtmeisterschaften 2019 fanden am 06.07.2019 in der Christa-Hartmann-Halle in Haltern am See statt. Im Doppelfinale der Herren A Klasse konnten sich Felix Lompa und Martin Hackbarth klar in drei Sätzen gegen das Doppel Robert Kleppel und Manfred Schlimmbach durchsetzen. Im Herren A Einzelfinale konnte sich Martin Hackbarth knapp in fünf Sätzen gegen Felix Lompa durchsetzen und den Titel verteidigen.

In der Herren B Klasse konnte sich Dieter Lewe gegen die Konkurrenz durchsetzen und verließ die Halle als glücklicher Stadtmeister.

TuS Haltern III festigt die Tabellenführung | TuS Haltern II ist weiter im Rennen um den Aufstieg

TuS Haltern III ist mit deutlichen Siegen gegen TSC Dorsten III und ETG Recklinghausen III klar auf Aufstiegskurs. Drei Spieltage vor dem Saisonende hat der Tabellenführer, mit den Spitzenspielern Moritz Hehmann und Jan Philipp Lehmann (siehe Foto) bereits 5 Punkte Vorsprung auf den 3. Tabellenplatz. Somit könnte man bereits nächsten Sonntag gegen Hervest Dorsten III den Aufstieg auch rechnerisch perfekt und sich für eine tolle Saison belohnen.

TuS Haltern II konnte am Freitagabend einen 9:4 Erfolg gegen Bottrop 47 IV feiern und bleibt weiter im Rennen um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Am 06.04.2019 kommt es zum direkten Duell beim aktuellen Tabellenführer VFL Hüls. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften nach einem heißen Kampf mit einem Unentschieden. Demnach der Aufstieg wohl erst im letzten Spiel der Saison entschieden.

TuS I, II und III weiter mit weißer Weste

Haltern am See. Die erste Mannschaft des TuS Haltern bestritt am zweiten Spieltag ihr erstes Heimspiel der noch jungen Saison gegen den VfL Ramsdorf II. Ein Duell, das in der Vergangenheit immer intensive Spiele garantierte. Der TuS I erwischte dabei einen perfekten Start in die Begegnung. Die Doppel Hackbarth/Osmani, Lompa/Wilmering T. und Wilmering D./Leifert konnten allesamt als Sieger vom Tisch gehen und brachten so den TuS mit 3:0 in Führung. Jedoch hatte Ramsdorf sofort die passende Antwort parat, gewann die anschließenden drei Einzel und glich zum zwischenzeitlichen 3:3 aus. Es war somit an Tobias Wilmering, den TuS wieder auf die Siegerstraße zu führen. Er konnte sich in einem packenden Fünf-Satz-Krimi gegen seinen Gegner durchsetzen. Den Schwung nutzen Detlef Wilmering und Björn Leifert, um ihre Einzel ebenfalls zu gewinnen und auf 6:3 zu erhöhen. Zwar mussten sich Hackbarth und Lompa den gegnerischen Spitzenspielern in jeweils fünf Sätzen denkbar knapp geschlagen geben, doch durch Kampf und Willen konnten Milad Osmani und wieder einmal Tobias und Detlef Wilmering ihre engen Spiele gewinnen und so den 9:5 Erfolg der ersten Mannschaft perfekt machen.

Bereits am Freitagabend stand für die zweite Mannschaft das Aufsteigerduell gegen TV Einigkeit Gladbeck auf dem Programm. Die Partie begann zwar mit einer Niederlage des Doppels Schöla/Wallrad, daraufhin trumpfte die Zweite aber stark auf. Nicht nur wurden die anderen beiden Doppel gewonnen, auch ließen Leifert, Lensing, Schöla, Herold und Wallrad ihren Gegnern in den Einzeln keine Chance. Beim Stand von 7:1 musste zwar Moritz Hehmann seinem Kontrahenten nach fünf spannenden Sätzen zum Sieg gratulieren, doch auch in ihren zweiten Einzeln ließen Björn Leifert und Frank Lensing nichts anbrennen und führten ihr Team zum verdienten 9:2 Sieg.

Frank Lensing beim Vorhandtopspin

Die dritte Mannschaft des TuS Haltern konnte sich beim Nachholspiel gegen MJK Herten IV mit 9:3 durchsetzen. Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 für den TuS und der Weg zu einem ungefährdeten Sieg wurde geebnet. Besonders erwähnenswert ist hierbei die Leistung von Jan Phillip Lehmann. Der 13 jährige konnte beide Einzel für sich entscheiden und erreichte einen TTR-Wert über 1400 Punkte.

Jan Phillip Lehmann beim Aufschlag

Für die vierte Mannschaft endete das Auswärtsspiel gegen den TTV Bottrop-Ebel leider nicht so erfolgreich wie der Saisonauftakt eine Woche zuvor. Obwohl die Spieler alles gaben und die Spiele stets ausgeglichen waren, fehlte in den entscheidenden Momenten einfach das nötige Quäntchen Glück. Dabei lässt das Satzverhältnis von 21:28 erahnen, dass die Niederlage mit 2:9 Punkten unglücklich hoch ausfiel.

Auch die fünfte Mannschaft musste beim Sonntagmorgenspiel den Gastgebern vom BV Gladbeck-Rentfort II zum Sieg gratulieren. Ersatzverstärkt konnte man das Spiel zwar lange Zeit offen gestalten, am Ende stand dennoch eine 6:9 Niederlage.

Dem TuS Haltern VI brachte der zweite Spieltag beim TST Buer-Mitte V eine deutliche Niederlage. Beim bitteren 1:9 gelang es immerhin Alexander Torubarov, den Ehrenpunkt für die Halterner zu sichern.

 

Vielversprechender Saisonauftakt der Jugendmannschaften

Am ersten Spieltag setzte die erste Jugendmannschaft des TuS direkt einmal ein kräftiges Ausrufezeichen. Mit einem starken 10:0 Erfolg gegen DJK Vorwärts Ahlen konnte sich das Quartett um Alexander Herold, Moritz Hehmann, Jan Philipp Lehmann und Jann Arndt die Tabellenführung der Bezrksliga 2 sichern.

Auch die zweite Jugendmannschaft kann mit ihrem Start in die neue Saison zufrieden sein. Beim Spiel gegen den SV Neubeckum konnten Lauritz Beckmann, Sandra Osuch, Hendrik Schweigmann und Selina Osuch ein achtbares 5:5 Unentschieden erzielen.

3. Halterner See-Cup

Trotz der Fußball Weltmeisterschaft und der tropischen Temperaturen wurde die dritte Auflage des Halterner See-Cups zu einem vollen Erfolg. Am 30.06.18 und am 01.07.18 verzeichnete der TuS in 10 Turnierklassen insgesamt 412 Anmeldungen. Damit wurde der Rekord aus dem Vorjahr um gut 70 Teilnehmer überboten. Als am Sonntagabend um 23:30 Uhr der letzte Ball über die Tische flog, war das Mammutprogramm nach rund 27 Stunden Tischtennis an insgesamt 28 Tischen beendet. Hierbei schenkten sich die Teilnehmer nichts und boten an beiden Turniertagen ansehnliches Tischtennis, wobei Fairplay immer im Vordergrund stand. Dass der ganze Aufwand bei den Teilnehmern gut ankam, zeigt die Tatsache dass sich viele mit den Worten: “ Dann bis zum nächsten Jahr“ verabschiedeten. Schirmherr Christoph Metzelder zeigte sich am Sonntag von den regen sportlichen Aktivitäten beeindruckt.

Besondere Leistungen wurden nicht nur an den Tischtennistischen gezeigt, sondern auch hinter den Kulissen. Eine derart große Veranstaltung benötigt natürlich auch viele freiwillige Helfer die ihre ganze Energie und ihr ganzes Herzblut ins Ehrenamt stecken. Hendrik Herfurth und sein Organisationsteam zeigten für den Tischtennissport, für alle Teilnehmer des Turnieres und natürlich für den TuS Haltern ein herausragendes Engagement.

Ranglistenturnier Endrunde Kreis Emscher-Lippe

Am 10.02.2018 und 11.02.2018 wurden die Kreis-Endranglistenspiele der Schüler – und Jugendklassen in Bottrop ausgetragen. Hierbei  konnten unsere Talente mit guten Leistungen überzeugen. In der Schüler A Klasse belegten Lauritz Beckmann, Jann Arndt und Jan Lehmann sogar die Plätze eins bis drei und sorgten dafür, dass das Siegertreppchen alleine dem TuS Haltern gehörte.

In der Jugendklasse belegte Moritz Hehmann den fünften Platz. Er konnte sich somit ebenfalls für die Bezirksrangliste qualifizieren.

In der Mädchenklasse belegte Sandra Osuch den zweiten Platz und behielt die Nase knapp vor Ihrer Schwester Selina, die den vierten Platz erreichte.

Frohes neues Jahr!

Die Tischtennisabteilung des TuS Haltern wünscht allen Mitgliedern und deren Familien ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Das neue Jahr wurde gerade eingeläutet und schon steht der Rückrundenbeginn vor der Tür. Bereits in zwei Wochen rollen die Zelluloid- und Plastikbälle durch die Hallen und die ersten „Tschorufe“ können wieder vernommen werden.

Für die gesamte Tischtennisabteilung wird der Rückrundenverlauf enorm wichtig und wegweisend für die weitere Entwicklung sein. Für einige Mannschaften heißt das klare Ziel „Aufstieg“ um sich in der folgenden Saison neuen sportlichen Herausforderungen stellen zu dürfen. In erster Linie gilt es den TuS-Talenten eine Plattform für die weitere Entwicklung bieten zu können. Um dieses Ziel zu erreichen zeigt sich die Tischtennisabteilung auch in diesem Jahr einheitlich und wird mit Spaß, guter Laune und einer großen Portion Ehrgeiz Woche für Woche unseren Tischtennissport präsentieren.

 

 

Kameradschaftsturnier am 09.12.2017

Kiehle / Leifert glückliche Gewinner beim 23. Kameradschaftsturnier

 

Mit dem 23. Kameradschaftsturnier ging für die Tischtennis-Aktiven aus Haltern des sportliche Jahr 2017 zu Ende. Dem Ruf des inzwischen verstorbenen Initiators Franz Pieper folgten am Samstagnachmittag 28 Aktive aus den verschiedenen Stadtteilen Halterns sowie in alter Verbundenheit einige Sportler des Betriebssportvereins Langnese-Iglo aus Reken. Mit etwas Losglück konnten die Teilnehmer auf einen erfolgversprechenden Doppelpartner hoffen. Die überglücklichen Gewinner waren am Ende Björn Leifert und Henning Kiehle vom TuS Haltern.

Trotz der adventlichen Stimmung ließen alle Akteure ihren sportlichen Ehrgeiz keineswegs außen vor. Schon in den Vorrundenspielen ging es schweißtreibend zur Sache. Häufig wurde über die volle Distanz von fünf Sätzen gespielt. Über die Zwischenrunde stießen schließlich Felix Lompa mit Hendrik Herfurth und Leifert mit Kiehle ins Endspiel vor. So nah vorm Ziel waren beide Doppel zur Freude der Zuschauer aufs Äußerste bemüht, nun auch den begehrten Pokal zu gewinnen. Im fünften Satz beim Stande von 11:8 hatten es etwas überraschend Leifert/Kiehle geschafft, denn Björns bedingungsloser Matchball bedeutete den Pokalgewinn.

Bei der anschließenden Siegerehrung zeigten sich die Organisatoren Hendrik Herfurth und Detlef Wilmering angenehm überrascht, mit welchem Ehrgeiz alle zu Werke gegangen waren. Als Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung des TuS Haltern stellte Hendrik Herfurth die Erfolge der Mannschaften zum Abschluss der Hinserie noch einmal heraus. Mit immerhin drei Herbstmeistern geht der TuS in die kurze Winterpause. In gemütlicher Runde klang das Kameradschaftsturnier aus. Es blieb kein Zweifel daran, dass im kommenden Jahr auch die 24. Auflage folgen wird.

Haltern I , Haltern II und Haltern V werden Herbstmeister!

Es ist vollbracht! Insgesamt können sich drei der sechs Mannschaften Herbstmeister 2017 nennen und haben somit optimale Voraussetzungen um den Aufstieg im Sommer 2018 perfekt zu machen.

Haltern I und Haltern II ist es sogar gelungen die Hinrunde ohne Punktverlust abzuschließen. Dieses Ergebnis ist einmalig in der langjährigen Geschichte des TuS Haltern. Bei Haltern I war das Spitzenspiel gegen Djk TuS Stenern in der vorherigen Woche entscheidend. Hier setzte sich der TuS Haltern nach einem spannenden Spielverlauf mit 9:7 durch. Das Abschlussdoppel Lompa / Schöla behielt die Nerven und entführte die wichtigen 2 Punkte nach Haltern am See.

Auch für Haltern III, Haltern IV und Haltern VI hätte die Hinrunde deutlich schlechter verlaufen können. Alle Mannschaften sicherten sich einen Platz im Tabellenmittelfeld. Für Haltern III und Haltern IV besteht sogar noch die Möglichkeit in der Rückrunde an den Aufstiegsrängen zu schnuppern.

Besonders erfreulich ist das Abschneiden unserer Jugendmannschaften. Beide Teams konnten sich in der Jugendbezirksliga behaupten. Die erste Jugendmannschaft konnte sogar die Abgänge von Milad Osmani und Björn Leifert kompensieren und hat sich durch Fleiß und Kampf einen zweiten Tabellenplatz erarbeitet.

Am 09.12.2017 findet das Kameradschaftsturnier in Gedenken an Franz Pieper statt. Nach dem Turnier ist eine Weihnachtsfeier der Tischtennisabteilung angesetzt. Hier soll die tolle Hinrunde mit einer schönen und familiären Veranstaltung abgerundet werden.

 

Kreismeisterschaften 2017 in Recklinghausen – 15.09.2017 bis 17.09.2017

Am Wochenende fanden die Kreismeisterschaften 2017 in Recklinghausen statt. Ausgerichtet wurde das Turnier vom DC Dream Team Recklinghausen e.V. in der Sporthalle des Hittorf-Gymnasiums. Für den TuS Haltern gestaltete sich das Wochenende sehr positiv. Vor allem die Jugendspielerinnen und Jugendspieler des TuS Haltern konnten auf ganzer Linie überzeugen. Ab sofort dürfen sich Sandra Osuch (Mädchen), Lauritz Beckmann (Schüler A) , Jan Lehmann (Schüler B) und Jann Arndt (Schüler A Doppel) Kreismeister/in nennen.  Einen beachtlichen Erfolg konnten Alexander Herold und Moritz Hehmann im  Jungen Doppel erzielen. Das Duo scheiterte erst im Finale und konnte den Vizemeistertitel nach Haltern am See holen.

Jan Lehmann

Auf diesem Wege bedankt sich die ganze Tischtennisabteilung des TuS Haltern bei Siri Schöla für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Trainerin. Durch ihren Einsatz, ihrer Geduld, aber vor allem der Liebe zum Tischtennissport konnte der TuS Haltern in den letzten Jahren zu einer der stärksten Nachwuchsadressen im Bezirk Münster heranwachsen. Bei der Erfüllung dieser tollen und wichtigen Aufgabe stehen Ihr Woche für Woche Wahid Osmani und Merlin Santowski zur Seite. Ein weiterer Dank richtet sich natürlich an unsere Schützlinge und deren Eltern, die mit Spaß und Leidenschaft unseren Tischtennissport verfolgen. Mit dieser großartigen Perspektive erhofft sich die Tischtennisabteilung des TuS Haltern in den nächsten Jahren auch im Herrenbereich neue Bestmarken setzen zu können.